Medizinische Bildverarbeitung

Scheingespräche für Grundlagen der Computer Vision sowie Medizinische Bildverarbeitung am Donnerstag, dem 16.07.2015, ab 09:00 Uhr (G29 – 220)

Die Anmeldung zu den Rücksprachen (Scheingesprächen) findet am letzten Übungstermin statt. Voraussetzung hierfür ist der erfolgreiche Abschluss des vorlesungsbegleitenden Projekts.

Mündliche Prüfungen in Grundlagen der Computer Vision & Medizinische Bildverarbeitung am Dienstag, dem 21.07.2015, von 09:00-13:00 Uhr & 14:00-18:00 Uhr (G29 – 220)

Die Anmeldung zur mündlichen Prüfung erfolgt über die Einschreibung in die entsprechende Prüfungsliste im Prüfungsamt.

Termin(e)
Vorlesung

Montag, 13-15 Uhr G29-K058

Vorlesung + Übung

Prof. Dr.-Ing. Klaus Tönnies
Vorlesungsbegleitendes Projekt

Dienstag, 15-17 Uhr G29-K058

Tim König

Medizinische Bilder unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von anderen Bildern. Der wichtigste Unterschied ist, dass das abgebildete Objet nicht direkt zugänglich ist und es damit auch schwierig ist, einen Analysealgorithmus zu validieren. In der Veranstaltung werden wir uns mit den unterschiedlichen Arten medizinischer Bilder auseinander setzen, Methoden für die Archivierung und den Zugang zu Bildern in Klinken kennen lernen, und Verfahren zur Bildanalyse (Bildverbesserung, Segmentierungsmethoden, Bildregistrierung) vorstellen, soweit sie nicht bereits in der Grundlagenveranstaltung behandelt wurden.

Studienrichtungen:
WPF CV;B 4 (ECTS-Credits: 5) (Modul AWF-Med)
WPF CV;B 5-6 (ECTS-Credits: 5)
WPF CV;i-MED ab 5 (Modul AWF-Med)
WPF CV;i ab 5
WPF IF;B 4-6
WPF IngINF;B 4-6
WPF WIF;B 5-6

Credits: 5

Sprache: Deutsch


Vorlesungsbegleitendes Projekt


Übungsleiter: Tim König
Raum: G29-K058
Termin: Dienstag, 15-17 Uhr

Inhalte des vorlesungsbegleitenden Projektes werden in der Einführungsveranstaltung bekanntgegeben. Die erfolgreiche Projektteilnahme ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung! Die Teilnahme an den Präsentationen ist für alle Projektteilnehmer verpflichtend. Die Teilnahme an den Konsultationen ist freiwillig, wird jedoch angeraten. Von der ersten Vorstellung abgesehen ist jeweils eine Präsentation zu halten. Diese soll die aufgelisteten Themen umfassen und ihre Mitstreiter über ihren Projektfortschritt unterrichten. Zu Projektende ist ein Projektbericht zu erstellen, welcher das erarbeitete Konzept, erzielte Ergebnisse und die Konzeptevaluation beinhaltet bzw. beschreibt.


Dokumente


Vorlesungsfolien
07.04.2015L01_Einführung.pdf
07.04.2015L02_Bildgebende-Systeme.pdf
07.04.2015L03_Medizinische-Bilder.pdf
07.04.2015L04_Transfer-und-Speicherung.pdf
07.04.2015L05_Bildverbesserung.pdf
07.04.2015L06_Bayes‘sche-Bildrestauration.pdf
07.04.2015L07_Segmentierung-Einführung.pdf
07.04.2015L08_Segmentierung-als-Klassifikationsaufgabe1.pdf
07.04.2015L09_Segmentierung-mit-Glattheitsannahmen.pdf
07.04.2015L10_Segmentierung-Form-und-Aussehen.pdf
07.04.2015L11_Validierung.pdf
07.04.2015L12_Registrierung-I.pdf
07.04.2015L13_Registrierung-II.pdf
Projektdokumente
22.04.2015Projektvorstellung_MedBV.pdf
22.04.2015Daten_Aorta_MRA.zip